Was ist PSD2 und was bedeutet es für Woolsocks?

Woolsocks arbeitet mit BudgetBakers zusammen, um die zweite europäische Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) zu nutzen. 


Im Rahmen dieser europäischen Richtlinie können europäische Verbraucher ihrer Bank erlauben, ihre Daten mit anderen Unternehmen wie Woolsocks zu teilen. Da es deine Daten sind, kannst du entscheiden was damit passiert.

 

Die Europäische Union hat die PSD2-Richtlinie ausgearbeitet, weil Banken derzeit zu viel Macht haben, da sie exklusive Rechte im Zahlungsverkehr besitzen. Das Ziel ist es, die Dominanz der Banken zu verringern; Europa will die Kontrolle über die Bankdaten teilweise von der Bank auf den Kunden verlagern. Die Daten können mit Unternehmen geteilt werden, die von der Finanzaufsichtsbehörde eine Sondergenehmigung erhalten haben.

 

Unser Partner BudgetBakers wurde von der tschechischen Nationalbank als Zahlungsinstitut, das Kontoinformationsdienste anbietet, zugelassen. 


Diese Anerkennung erfolgte im Anschluss an einen Lizenzantrag, in dem BudgetBakers nachweisen konnte, dass das Unternehmen über geeignete Führungskräfte und eine angemessene Organisation verfügt. Dies bedeutet, dass BudgetBakers sicherstellen muss, dass es über geeignete Maßnahmen in den Bereichen interne Kontrolle, Compliance, (interne und externe) Rechnungsprüfung, europäische Geldwäschebekämpfungspolitik, Risikomanagementpolitik und Interessenkonfliktpolitik verfügt.

 

Andere Artikel, die interessant für dich sein könnten:

 

Falls du immer noch Hilfe brauchst, klicke bitte diesen Link und sende uns eine Anfrage.

War dieser Beitrag hilfreich?
3 von 4 fanden dies hilfreich

Beiträge in diesem Abschnitt

Weitere anzeigen